Reisehochstuhl Ratgeber

Reisehochstuhl Test und Ratgeber – Wichtiges und Wissenswertes

Die Hochstühle für Babys ab einem Alter, in dem sie allein sitzen können, haben eine lange Tradition. Waren es früher „nur“ Stühle mit besonders langen Beinen, kamen nach und nach immer mehr sicherheitsrelevante Teile dazu wie die Stange vor dem Kind, damit es nicht vornüberkippt, die Teilung der Beine, damit ein Durchrutschen verhindert wird und die Klappvariante, damit ein ungenutzter Hochstuhl nicht zu viel Platz wegnimmt.

Besondere Variante eines zusammenklappbaren Hochstuhls ist auch als Reisehochstuhl bekannt, denn sie sind einfach im Auto zu verstauen. Die für unterwegs konzipierten Hochstühle sind für Reisen und Aufenthalte in Hotels usw. konzipiert.

Sie sind flexibel und leicht und in vielen Varianten erhältlich. Einige dieser Modelle sind dafür gedacht, sie am Tisch zu verankern, wofür Schraubvorrichtungen angebracht sind.

Die Top Reisehochstühle im Vergleich

Modellroba BoostersitzChicco Pocket Snack
Bildroba Boostersitz in blau, mobiler...Chicco Sitzerhöhung Pocket Snack,...
Gewicht680 g2 kg
Alter ab6 Monate6 Monate
Belastbarbis 15 kgN/A
MaterialCanvasmaterialN/A
Gurtsystem3-Punkt3-Punkt
Angebot Zu Amazon Zu Amazon
Preis18,88 €30,69 €
Details Zum Bericht Zum Bericht
Letzte Preisaktualisierungam 23.10.2017 um 10:15 Uhram 23.10.2017 um 11:20 Uhr

 

Diese Modelle können auch empfohlen werden

Lima ist ein Modell des Herstellers Concord. Er ist kompakt und komfortabel, besteht aus einem Alugestell, welches für geringes Gewicht sorgt, und einer Sitzfläche aus Holz. Für die Sicherheit ist ein Fünfpunktgurt angebracht. Außerdem bietet Lima ein dickes Sitzpolster und ein Tablett.

Ebenfalls als gut eingeschätzt wird der Rialto Mela von Peg Perégo. Dieses Exemplar ist zusammengeklappt in einer Reisetasche zu verstauen, die dazu gehört. Auch ist das Modell sehr leicht und hat ein spezielles Gurtsystem zu bieten. Die Sitzhöhe kann verstellt werden, und lässt sich somit der Größe des Babys anpassen. Auch hier ist die Montage eines Tablettes möglich und sorgt so für bequemes Füttern und Essen auch ohne großen Tisch.

Sehr gut ist auch der Reisehochstuhl von Trold & Co. Er wird an einem Stuhl mit vier Beinen befestigt und ist sehr leicht, da aus Alu gefertigt. Kinder zwischen 7 Monaten und 4 Jahren können darin Platz nehmen.

Verschiedene Varianten sind möglich

ReisehochstuhlWenn auch sicher nicht eine gute Dauerlösung, so aber doch für den schnellen Einsatz nicht verkehrt, sind die komplett aufblasbaren Reisekinderhochstühle aus Kunststoff. Des Weiteren sind einige Modelle einfach auf einem klassischen Stuhl zu befestigen.

Diese sind auch für Restaurantbesuche eine gute Empfehlung und mit guten Gurtsystemen auch in puncto Sicherheit eine gute Variante. Üblich sind die vielen verschiedenen Modelle, die am Tisch befestigt werden. Allerdings ist man dabei darauf angewiesen, dass der Tisch bestimmte Maße (z. B. in der Dicke der Tischplatte) hat.

Doch es gibt auch Reisehochstühle, die dann einfach am Tisch stehen wie der große Babyhochstuhl zu Hause. Das ist zum Beispiel der Concord Reisehochstuhl Spin. Dieser kann extrem klein zusammengefaltet werden und ist dabei sehr praktisch. Der Bezug ist weich und hochwertig, und im Stuhl ist ein Gurtsystem integriert, das den leichten und kippsicheren Alurahmen umspannt und das Kind gut hält.

Durch das zentrale Drehgelenk ist der Stuhl kinderleicht auf-und abzubauen. Das besondere Highlight aber sind die vierfach verstellbaren Füße, die sich an der Größe des Kindes orientieren können. Wer viel mit dem Kind unterwegs ist, sollte über die Anschaffung dieses Stuhles nachdenken, denn dieser ist immer und überall nutzbar, egal, welche Stühle oder Tische gerade zur Verfügung stehen. Aufgrund der Höhenverstellung kann der Stuhl zudem lange genutzt werden.

Darauf sollte man bei der Auswahl achten

Ein perfekter Reisehochstuhl ist so gemacht, dass er mehr als eine „Notlösung“ ist und auch für einen Restaurantbesuch oder zu den Verwandten mitgenommen werden kann. Denn er ist leicht und dennoch robust und sicher.

Ein hochwertiger Reisehochstuhl ist daher ideal, wenn er öfter benutzt werden soll und muss praxistauglich sein. Zudem spielen Sicherheit und Sitzkomfort eine Rolle, denn sonst gibt es ein quengelndes Baby, das unbedingt den Stuhl verlassen will.

Reisehochstuhl TestBei den verschiedenen Varianten gibt es die sogenannten vollwertigen Reisehochstühle, die ganz ohne weitere Möbel auskommen. Die Kombi-Reisehochstühle brauchen den Tisch oder einen klassischen Stuhl, um montiert werden zu können. Was Ihnen lieber ist, sollten Sie vielleicht einfach mal im Fachgeschäft ausprobieren. Die meisten Modellvarianten gibt es mit oder ohne eigene Tischplatte, was ebenfalls eine Frage der Auswahl und der Vorliebe ist.

Als besonders gut kann der sogenannte Booster-Sitz genannt werden. Bei dieser Variante wird der Sitz mit Gurten an einem normalen Stuhl befestigt. Sie sind für etwas größere Kinder ideal, die schon sehr sicher selbstständig sitzen.

Für die Zeit danach gibt es auch noch eine erwähnenswerte Variante: den Stokke HandySitt. Dies ist ein Stuhlaufsatz, der auch Holz ist und sich an einem normalen Stuhl befestigen lässt. Der Sitz wird dafür an der Rückenlehne des Stuhls eingehakt und lasst sich einfach und schnell zusammenklappen. Da es die dazu passende Tasche gibt, ist er leicht zu transportieren.

Vor der Auswahl sollten Sie überlegen, für welchen Zeitrahmen der Hochstuhl gebraucht wird, wie oft Sie damit auf Reisen gehen werden und ob das Kind eher ruhig sitzt oder nicht. Am besten ist es, eine der Varianten ausprobieren zu können, vielleicht bei Freunden.

Denn dann zeigt sich, in welchem der Modelle sich das Kind wohlfühlt und wo es schon nach kurzer Zeit quengelig wird, weil es sich eingesperrt fühlt.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren