Treppenhochstuhl Ratgeber

Einen Treppenhochstuhl auswählen – das sollte man wissen

Die Auswahl eines Babyhochstuhls kann sich als schwierig gestalten, da im Fachhandel so viele verschiedene Varianten und Modelle angeboten werden. Vor dem Kauf eines Hochstuhles lohnt es sich auf jeden Fall, ein wenig zu recherchieren.

Von einigen Modellen raten Experten grundsätzlich ab, ganz besonders von Hochstühlen, die mit einer Babyschale ausgestattet sind und für Babys genutzt werden, die noch nicht eigenständig sitzen können.

Ab dem Alter von circa sechs Monaten kann das Baby in der Regel sitzen und seinen Kopf alleine halten. In diesem Alter empfiehlt sich die Anschaffung eines Hochstuhls. Ein empfehlenswerter Hochstuhl ist der Treppenhochstuhl in diesem Alter.

Die Top Treppenhochstühle im Vergleich

ModellSafety
1st Timba
Geuther
Swing
Roba
Sit Up III
BildSafety 1st Timba Mitwachsender Hochstuhl...Geuther - mitwachsender Hochstuhl Swing,...roba Hochstuhl, Treppenhochstuhl Sit Up...
Gewicht7,5 kg9,5 kg5 kg
MaterialBuchenholzBuchenholzHolz
Gurtsystem3-Punkt3-Punkt3-Punkt
Alter ab6 Monate6 Monate6 Monate
Maße (HxBxT)87x47x56 cm85x45x64 cm80x44x54 cm
Belastbarbis 30 kgbis 85 kgbis 80 kg
Angebot Zu Amazon Zu Amazon Zu Amazon
Preis47,99 €103,99 €54,90 €
Details Zum Bericht Zum Bericht Zum Bericht
Letzte Preisaktualisierungam 25. May 2017 - 04:14am 25. May 2017 - 05:02am 25. May 2017 - 04:14

Eigenschaften des Treppenhochstuhls

Roba TreppenstuhlDer Treppenhochstuhl ist im Design, wie der Name schon sagt, treppenförmig aufgebaut. Die Konstruktion dieses Hochstuhls besteht aus drei Stufen, also Sitzfläche, Tablet und Fußleiste. Die Fußleiste beim Treppenhochstuhl ist wichtig, da das Baby so seine Füße aufstellen kann und diese nicht einfach nur frei baumeln, wie bei manchen anderen Modellen.

Ganz besonders vorteilhaft ist das sich die Stufen dieses Hochstuhls in der Höhe einstellen lassen und daher mit dem Kind mitwachsen. Der Treppenhochstuhl kann über viele Jahre verwendet werden und später können sogar größere Kinder dieses Möbelstück als Stuhl verwenden.

Der Treppenhochstuhl kann ohne weiteres im Esszimmer und in der Küche genutzt werden, um das Kind zu füttern, während man selbst seine Mahlzeiten einnimmt.

Er kann direkt an den Esstisch gestellt werden oder aber mit einem Tablett ausgestattet werden, an dem das Kind auch selbständig essen lernen kann.

Materialien des Treppenhochstuhls

Safety 1st TimbaDer Treppenhochstuhl besteht meistens aus Holz und kann mit und ohne Sitzkissen genutzt werden. Farblich kann der Treppenhochstuhl der Einrichtung angepasst werden und fügt sich ohne weiteres in das Ambiente des Esszimmers oder der Küche ein. Im Fachhandel und Online Shop werden viele Variationen des Treppenhochstuhls angeboten, sodass man dieses Möbelstück entweder naturbelassen, in verschiedenen Holzfarben oder auch in weiß erhalten kann.

Einige Treppenhochstühle werden auch in der Kunststoff Variante angeboten. Hochstühle aus Kunststoff sind in der Regel leichter als Hochstühle aus Holz und können daher leicht transportiert werden. Auch können Hochstühle aus Kunststoff sehr leicht gereinigt werden.

Allerdings können diese Hochstühle auch ein Sicherheitsrisiko bedeuten, da diese Hochstühle oft nicht so robust und standfest sind, wie die Holzmodelle. Auch sollte vor dem Kauf recherchiert werden, dass keine schädlichen Stoffe bei der Herstellung und Lackierung des Hochstuhles verwendet wurden. Bei hochwertigen Hochstühlen wird der Hersteller dies in der Produktbeschreibung angeben.

Sicherheitsvorkehrungen

Bei einem Hochstuhl ist es ganz besonders wichtig, auf die Ausstattung mit einem Sicherheitsgurt zu achten. Die Treppenhochstühle werden meist mit 3-Punkt Sitzgurten ausgestattet. Egal wie alt das Baby ist, es sollte immer angegurtet werden. So können Stürze aus dem Hochstuhl verhindert werden.

Natürlich sollte das Baby auch nie unbeaufsichtigt im Hochstuhl sitzen. Ältere Geschwister sollten nicht auf den Hochstuhl klettern, denn der Hochstuhl könnte unter Umständen umkippen. Treppenhochstühle sind in der Regel dazu ausgelegt, bei normalem Gebrauch nicht umzukippen, da sie sehr standfest sind.

Allerdings kann es unter Umständen doch mal zum Kippen kommen, ganz besonders wenn ein Kind an der Seite des Hochstuhles hochklettert.

Viele Vorteile des Treppenhochstuhls

Hochstuhl SitzverkleinererVergleicht man den Treppenhochstuhls mit anderen Hochstühlen wird man feststellen, dass diese Variante wahrscheinlich am längsten als Möbelstück verwendet werden kann. Ein Babyhochstuhl hingegen muss schon sehr bald ausgewechselt werden, da das Baby hier herauswächst.

Der Treppenhochstuhl ist verstellbar, sodass es immer mit der Größe des Kindes mitwachsen kann. Treppenhochstühle sind auch sehr zeitlos im Design, damit diese Hochstühle auch an jüngere Geschwister weitergegeben und so wieder benutzt werden können. Ein Baby von sechs Monaten kann in dem Treppenhochstuhl ohne Probleme sitzen und mit den verstellbaren Elementen kann dieser Stuhl bis zu einem Alter von 10 Jahren genutzt werden.

Vorteilhaft ist auch, dass die meisten Treppenhochstühle mit einem Tablett oder Tischchen ausgestattet sind, sodass hier Teller und Utensilien leicht erreicht werden können. Das Baby lernt so selbstständig zu essen. Das Tablett kann ganz einfach gereinigt werden. Gut ist auch, dass dieses Element mit ein paar Handgriffen entfernt werden kann, damit ein größeres Kind dann direkt am Esstisch sitzen und die Mahlzeiten zusammen mit den Erwachsenen einnehmen kann.

Worauf beim Kauf geachtet werden sollte

Bevor man einen Hochstuhl kauft, sollte man diese im jeweiligen Shop ein wenig genauer unter die Lupe nehmen und sinnvoller Weise diverse Hochstuhl Rezensionen lesen.

So kann man feststellen, ob das gewünschte Modell standfest und robust ist. Hochstühle werden getestet und die Testergebnisse können zum Beispiel auf unserer Portal eingesehen werden. Wichtig beim Kauf ist auf die verarbeiteten Materialien des Babyhochstuhls und der Polsterung zu achten.

Safety 1st Timba SicherheitAuch wichtig ist der Sicherheitsgurt, der bei einem Hochstuhl immer vorhanden sein sollte. Natürlich können Hochstühle auch mit einem Sicherheitsgurt nachgerüstet werden, allerdings werden hochwertige Hochstühle in der Regel direkt mit Sicherheitsgurten inklusive verkauft.

Kauft man den Treppenhochstuhl online, können außer den verschiedenen Testergebnissen auch Erfahrungen von Eltern mit den verschiedenen Hochstühlen gefunden werden.

So kann man zum Beispiel erfahren, dass der Hochstuhl keine scharfen Ecken und Kanten hat und dass sich das Baby am Hochstuhl nicht verletzen wird. Hierbei kann auch auf das gängige TÜV-Zertifikat geachtet werden.

Der Preis und die Qualität des Hochstuhles sind entscheidend

Hauck Alpha Hochstuhl im TestHat man vor den Hochstuhl für viele Jahre zu nutzen und diesen eventuell sogar in der Zukunft an Kinder weiterzugeben, sollte man am Preis nicht sparen. Ein qualitativ hochwertiger Treppenhochstuhl kann bis zu 200 Euro kosten. Natürlich werden im Fachhandel auch günstigere Modelle angeboten, die immer noch eine gute Qualität aufweisen.

Deshalb lohnt es sich vor dem Kauf zu recherchieren. Günstige Hochstühle, die schon für um die 40 Euro erhältlich sind, haben oft Probleme in den Sicherheitspunkten. Ein Hochstuhl der von einem Kind umgeworfen werden kann oder in dem sich Schrauben und Verleimungen schon nach kurzer Zeit lösen, sind ein Risiko für die Sicherheit des Kindes und nicht empfehlenswert.

Erwähnenswert ist auch, dass die Treppenhochstühle aus Holz oft ein wenig mehr kosten als die Modelle aus Kunststoff. Wofür man sich letztendlich entscheidet, hängt von dem eigenen Geschmack ab.

Im Fachhandel und Online-Shops gibt es eine große Auswahl von Treppenhochstühlen die sich in jede Einrichtung anpassen und optimal den gewünschten Nutzen haben.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Das könnte Dich auch interessieren