Bis wie viel Jahren sollte mein Kind im Hochstuhl sitzen?

Ein Kleinkind wird, sobald es sitzen kann, in den Hochstuhl gesetzt. Es kann mit der Familie zusammen essen, das ist für die soziale Entwicklung von hoher Bedeutung. Wie lange das Kind den Hochstuhl nutzt, kommt auf viele Faktoren an.

Der mitwachsende Hochstuhl

Mitwachsender HochstuhlPraktisch sind Hochstühle, die mit dem Kind mitwachsen. Für die ganz Kleinen wird der Sitz hochgestellt. Wird das Kind größer, kann die Sitzfläche eine Stufe weiter unten angebracht werden. Das wird so lange gemacht, bis das Kind auf einem eigenen Stuhl sitzen kann. In anderen Hochstühlen, also solchen, die nicht mitwachsen, bleibt das Kleinkind so lange drin, bis es nicht mehr hineinpasst. Es macht auch einen Unterschied, ob der Hochstuhl über ein eigenes Tablett verfügt oder der Teller des Kindes am Tisch steht. Ist ein Tablett auf dem Stuhl, kann das Kind den Hochstuhl länger nutzen.

Beim Essen muss das Kind eine entspannte Haltung einnehmen können. Es macht wenig Sinn, das Kleine im Hochstuhl sitzen zu lassen, wenn es sich vorbeugen muss, um an den Teller zu kommen. In diesem Fall wäre es angebracht, das Kind auf einen normalen Stuhl mit Sitzerhöhung zu setzen.

Einige Hochstühle kann man umklappen, sodass das Kind Sitz und Tisch zugleich hat. Sicher ist dann der Hochstuhl niedriger, aber das Kleine kann auf dem Tisch nach Herzenslust essen oder auch spielen.

Ab einem gewissen Alter beginnen Kinder, sich mit ihren Beinchen am Esstisch wegzutreten. Das kann gefährlich werden, wenn der Hochstuhl kippt. Daher muss beim Kauf auch probiert werden, wie viel Kraftaufwand es braucht, um den Stuhl kippen zu lassen. Im Idealfall funktioniert das gar nicht. Alternativ kann der Hochstuhl mit dem Tisch so verbunden werden, dass das Umfallen nicht möglich ist.

Der Zeitpunkt variiert

Hochstuhl KindEs ist ganz unterschiedlich, wie lange Kinder im Hochstuhl sitzen. In mitwachsenden Hochstühlen sitzen die Kleinen länger als ich solchen, die sich in der Höhe nicht verstellen lassen. Die richtige Zeit, den Hochstuhl in die Ecke zu stellen ist, wenn das Kind so groß ist, dass es auf einem normalen Stuhl sitzen kann. Es muss gut zu seinem Teller kommen können. Eine Faustregel in dem Sinn gibt es nicht.

Die Entwicklung des Kindes und die Art des Hochstuhls sind dafür ausschlaggebend. Manche 2-Jährige fühlen sich im Hochstuhl nicht mehr wohl und möchten gerne auf einem großen Stuhl sitzen. Andere Kinder wiederum nutzen ihre Sitzerhöhung bis zum 5. Lebensjahr.

Wird das Essen an einem Küchenbuffet eingenommen, ist das Kind in einem Hochstuhl sicherer untergebracht als auf dem hohen Hocker oder Stuhl. Diese können, im Gegensatz zu Hochstühlen, leichter kippen. Eine Verletzungsgefahr wäre da gegeben. Zur Sicherheit des Kindes wird daher ein Hochstuhl empfohlen, dessen Bügel abnehmbar sind.

Es wird jedoch empfohlen, dass der Hochstuhl spätestens dann wegkommt, wenn das Kind so groß ist, dass es problemlos auf einem normalen Stuhl am Tisch sitzen kann. Schließlich muss es sich daran gewöhnen, denn in Restaurants oder bei Freunden ist nur selten ein passender Hochstuhl für das Kind vorhanden.

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 out of 5)
Loading...
Mitwachsender Hochstuhl
  • WÄCHST MIT - Der Kinderhochstuhl wächst ein...
  • SICHERHEIT GEHT VOR - Um Ihr Kind immer in...

Letzte Preisaktualisierung am 26.10.2021 um 10:48 Uhr / Preis kann jetzt höher sein